KiJu-Förderpreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind ...

die Vertretung der Kinder und Jugendlichen der Bielefelder Sportvereine. Als Jugendverband setzen wir uns für die Interessen von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Gremien ein, u. a. im Bielefelder Jugendring.


  •  Die Stadt Bielefeld vergibt über den Bielefelder Jugendring Fördermittel für die Kinder- und Jugendarbeit in Jugendverbänden.
  •  Die Sportjugend hat sich in den Jahren 2010 und 2011 für eine Reform der Mittelvergabe für die Jugendverbände eingesetzt. In der Folge wurde die Mittelvergabe neu geregelt und geht jetzt von 2014 bis 2016 in eine neue Förderperiode.
  •  Unter dem Motto „Im Sport ist mehr drin“ ist der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit in Bezug auf Bildung, Persönlichkeitsentwicklung, Teamentwicklung, Integration ein wegweisender Erfolg für die Zukunft gelungen. Somit konnte das Ziel der Anerkennung und Aufwertung sportlicher Kinder- und Jugendarbeit in Sportvereinen als Teil der Jugendverbandsarbeit/Jugendhilfe über die zusätzlich eingeworbenen Fördergelder realisiert werden.



  •  Der Bielefelder Kinder- und Jugendsportpreis wird für Best-Practice-Beispiele sowie Initiativen und Aktivitäten in der Kinder- und Jugendarbeit der Bielefelder Sportvereine vergeben, die das Motto „Im Sport ist mehr drin“ zum Ausdruck bringen.
  •  Der Förderpreis verfolgt das Ziel, zu kinder- und jugendgerechten Aktivitäten im Sportverein anzuregen und die Sportentwicklung ideenreich zu gestalten.
  •  Der Förderpreis möchte die Leistungen der sportlichen Kinder- und Jugendarbeit aufwerten und der Öffentlichkeit vorstellen.
Die Ausschreibung/Förderkriterien, das Antrags- und das Abrechnungsformular sowie eine Beispielabrechnung und die Dokumentation finden Sie hier.

PDF-Datei: Ausschreibung-Foerderkriterien KiJu 2016.pdf

PDF-Datei: Antragsformular

PDF-Datei: Abrechnungsformular

PDF-Datei: Beispielabrechnung

PDF-Datei: Dokumentation




Preisträger KiJu 2015

Zum ersten Mal erhielten zwei Vereine den Sonderförderpreis zum Thema „Aktiver Kinderschutz – was bedeutet das bei uns im Verein?“. Der Jugendvorstand des TSV Einigkeit Bielefeld hat einen 10-Punkte-Plan erarbeitet, der u.a. Infoveranstaltungen, Selbstverteidigungskurs, Infomaterial, Ehrenkodex und erweitertes Führungszeugnis und vertrauliche Sprechstunden umfasst. Der Tanzclub Linon Bielefeld setzt ein Gesamtkonzept zur Prävention sexueller Gewalt im Sport um und ermöglicht etwa 25 Schüler/-innen der Gertrud-Bäumer-Realschule unter tanzpädagogischer Leitung ein Tanztheaterstück zum Thema "Kein Raum für Missbrauch" zu erarbeiten und aufzuführen.

 

Die weiteren Preisträger:

  •  TuS Eintracht Bielefeld Badminton

Jugendstadtmeisterschaften 2015 - gemeinsam
organisieren, gestalten und kreativ werden

  •  Judo-Club 93 Bielefeld

Begegnungen auf anderen Wegen - Ferienfreizeit

  •  TuS Hillegossen

Sportfest für 4- bis 6-Jährige mit Vätern,
Onkel, Opas

  •  FC Altenhagen

Fußballosterfreizeit

  •  In Bewegung

Jugendliche KARIBU-Artisten als
Zirkus-Jugendübungsleitungen

  •  Karate Club Sennestadt

"Gasshuku" zusammen trainieren -
zusammen übernachten

  •  Songokus Taekwondo

Förderung der Nachwuchstalente im Vollkontakt

  •  Linedance4all

Line Dance für alle!

  •  SC Bielefeld/Bellzett

Mädchen und Jungen stärken
Gesamtkonzeption zur Prävention sex. Gewalt

  •  TuS Hillegossen

Ferienspiele - Freibeuter der Hauptjugend

  •  SV Heepen

Teilnahme Wettbewerb TuJu-Stars 2015



  •  Schulungen und Fortbildungen von Trainern, Übungsleitern oder Jugendlichen des Vereins zu Themen der Kinder- und Jugendarbeit
  •  Maßnahmen zur Beteiligung und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen zur Nachwuchsgewinnung
  •  Freizeiten, Ausflüge und gesellige Unternehmungen mit Kindern und Jugendlichen
  •  Maßnahmen der Bewegungsförderung in Kooperation mit Kitas und Schulen
  •  Durchführung von besonderen Organisationsformen des Sports, z. B. Sportcamps
  •  Förderung der Vernetzung der Jugendabteilung (vereinsintern bei Mehrspartenvereinen oder Kooperation zwischen Vereinen)
  •  Öffnung des Vereins in den jeweiligen Stadtteilen über das Vereinsleben hinaus (z. B. gemeinsame Aktionen mit vereinslosen Jugendlichen oder Eltern)
  •  Präventionsangebote (z. B. gegen Doping, Alkohol, sexuelle Gewalt im Sport)
  •  strukturbildende oder -verbessernde Maßnahmen, Beratung, Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentationen der Kinder- und Jugendarbeit (z. B. Internetauftritt, PR-Mittel)


 
 Kontakt
______________________________

 Sportjugend Bielefeld

  Geschäftsstelle

  August-Bebel-Str. 57
  33602 Bielefeld

  Tel. 05 21_52 515 80
  Fax  0521_52 515 81

  sportjugend@sportbund-bielefeld.de

 
 
 Das könnte Sie    

 interessieren:

______________________________